Hageul Schriftbild Hapkido ©

Sabeom   Nim Bu Kyosa Nim 합기도 무예도
Hapkido Muyedo

Hap Ki Do bedeutet:

Das Wappen Südkoreas [Public Domain]
  • Hap bedeutet Harmonie
  • Ki ist die Lebenskraft
  • Do ist der Weg des Lebens, des Lernens und Lehrens

Die Kampfkunst Hapkido hat ihren Ursprung in Korea und eignet sich gut zur effektiven Selbstverteidigung. Sie verfügt über eine große Anzahl von Arm- und Beinhebeln, Würfen, Tritt-, Schlag- und Nervendruckpunkttechniken. Der großen Anzahl unterschiedlichster Techniken wegen kann Hapkido von Menschen aller Altersklassen und Konstitutionen ausgeübt werden - es finden sich für jeden passende Techniken. Hapkido basiert auf drei wichtigen Grundprinzipien:

  1. Das Prinzip des Kreises, Won - 원
    Alle Bewegungen sind rund. Der Hapkidoin bewegt sich wie im Inneren einer Kugel. Von außen einwirkende Kräfte werden an der Oberfläche der „Kugel“ umgeleitet und neutralisiert.
  2. Das Prinzip des Flusses, Yu - 유
    Wie der Fluss, der sich überaus nachgiebig dem Landschaftsbild anpasst und doch im Moment der Stauung eine gewaltige Kraft entwickelt, so reagiert auch der Hapkidoin einfühlsam auf seinen Gegner, um im entscheidenden Moment sein angestautes KI durch die Technik in den Gegner fließen zu lassen.
  3. Das Prinzip der Einwirkung, Hwa - 화
    Durch schnelle Bewegungen wird der Angreifer zu reflexartigen Gegenbewegungen veranlasst, die dann in einer Folgetechnik ausgenutzt werden.

© Hapkido Muyedo Neu-Isenburg e.V.

Animierter Kampfkünstler, Schläge und gesprungene Tritte
  Kontakt  Disclaimer  top